msa borussen
Bericht
11.06.2013
CL-Finale Wembley 2013 Wir hatten auch diesmal wieder nen richtigen Riecher und haben die Fahrt nach Wembley schon vor dem Viertelfinale geplant und gebucht. Leider haben wir, auch nach Wochenlanger Jagt, keine Tickets fürs Finale in Wembley bekommen. Einzig Monja hatte Glück bei der UEFA-Verlosung, somit konnten wenigstens zwei MSA-Borussen ins Stadion. Nichtsdestotrotz haben wir uns ohne Karten am 25.Mai um 4:00 Uhr Morgens nach Wembley aufgemacht. Leider haben wir in London solange im Stau gestanden, dass keine Zeit mehr war zum Stadion zu fahren und die Stimmung dort aufzusaugen. Also mussten wir uns sofort auf ins BVB-Pub machen. Nach einem Superspiel unserer Mannschaft hat es nicht ganz zum Titel gereicht. Am nächsten Tag ging es dann wieder auf in die Heimat. Nach einem lustigen „King Size“ Mittagessen am englischen Autohof und einer sehr lustigen Rückfahrt mit Sideseeing durch Frankreich waren wir um 0:30 Uhr wieder zurück in Dortmund. Ein riesen Dank gilt unserem Kutscher Rudi und dessen Ablösung Monja. Zum Abschluss bleibt zu sagen, wir haben alles richtig gemacht. Hier geht´s zu den Bildern
Startseite © 2012-2018  MSA Borussen Scharnhorst SEIT 2012 SEIT 2012 SEIT 2012 Scharnhorst                                                      MSA Borussen - 328 Startseite Team MSA Mitgliedschaft Über Uns Berichte Bilder Videos Forum Gästebuch Tippspiel Impressum
Menü
Bericht
Startseite SEIT 2012 SEIT 2012 Scharnhorst                                                      MSA Borussen - 328 11.06.2013
CL-Finale Wembley 2013 Wir hatten auch diesmal wieder nen richtigen Riecher und haben die Fahrt nach Wembley schon vor dem Viertelfinale geplant und gebucht. Leider haben wir, auch nach Wochenlanger Jagt, keine Tickets fürs Finale in Wembley bekommen. Einzig Monja hatte Glück bei der UEFA-Verlosung, somit konnten wenigstens zwei MSA-Borussen ins Stadion. Nichtsdestotrotz haben wir uns ohne Karten am 25.Mai um 4:00 Uhr Morgens nach Wembley aufgemacht. Leider haben wir in London solange im Stau gestanden, dass keine Zeit mehr war zum Stadion zu fahren und die Stimmung dort aufzusaugen. Also mussten wir uns sofort auf ins BVB-Pub machen. Nach einem Superspiel unserer Mannschaft hat es nicht ganz zum Titel gereicht. Am nächsten Tag ging es dann wieder auf in die Heimat. Nach einem lustigen „King Size“ Mittagessen am englischen Autohof und einer sehr lustigen Rückfahrt mit Sideseeing durch Frankreich waren wir um 0:30 Uhr wieder zurück in Dortmund. Ein riesen Dank gilt unserem Kutscher Rudi und dessen Ablösung Monja. Zum Abschluss bleibt zu sagen, wir haben alles richtig gemacht. Hier geht´s zu den Bildern
Startseite © 2012-2018  MSA Borussen scharnhorst nach oben Menü